Audio Werbung: Windows einmal anders …


Audio Werbung Kommunikation

“Kopfschall” als akustisches Werbemedium bei der Deutschen Bahn – Bild: stapag

Stimmen im Kopf beim “Fensterln”? Eine neue Werbetechnologie namens „Bone Conduction“, die die Deutsche Bahn aktuell testet, macht’s möglich. Entwickelt hat diese neue Werbeform die BBDO für den Bezahlsender Sky.

Dabei hat die Bahn vor allem Pendler am Fensterplatz im Visier. Sobald einer von ihnen den Kopf ans Fenster lehnt, vernimmt nur er allein akustische Werbespots. Das Prinzip: über das Zugfenster werden Audiosignale in hohen Frequenzen gesendet. Da nur über die Luft übertragene Schallwellen akustisch vernehmbar sind, können die hohen Frequenztöne ausschließlich im Kopf als so genannter “Kopfschall” (der auch bei der Eigenwahrnehmung der eigenen Stimme mit im Spiel ist) wiedergegeben werden.

Die BBDO präsentierte die Technologie-Innovation für neue Werbeformate erstmals in Cannes im Juni 2013. Nach den ersten Probeläufen ist die Resonanz beim Zielpublikum eher gespalten. Für die einen Innovation, für die anderen der Vormarsch einer alles vereinnahmenden Kommunikation in letzte Rückzugsbereiche.

http://www.absatzwirtschaft.de/content/communication/news/sprechende-fenster-audio-werbung-erfindet-sich-neu;80260